Vegane Paella

  • Zubereitungszeit
    45 Min.
  • Serving
    4 People
  • View
    74

Destination unseres heutigen kulinarischen Ausflugs? ESPAÑA – olé! 🇪🇸

Auch wenn wir nicht immer vollzeit-#vegan unterwegs sind, lieben wir es, wenn sich beliebte Klassiker auch völlig ohne tierische Produkte zubereiten lassen. Vegane Paella ist nicht nur eine tolle Idee für Anlässe mit Gästen, sondern schmeckt auch allein oder in gefräßiger Zweisamkeit fantastisch! Großes Plus: sie enthält ein wahres Superfood – Safran!

So geht’s: Paprika in Würfel schneiden, die Zucchini und Lauch in Scheiben. Die Zwiebel und der Knoblauch werden fein gehackt. In einer großen Pfanne erhitzt Du nun 2 EL Öl und dünstest Zwiebel und Knoblauch darin glasig. Anschließend Paprika, Lauch und Risottoreis hinzugeben und 3 Minuten mitdünsten, bevor Du das Ganze mit der Brühe ablöschst, fleißig salzt und pfefferst. Was noch fehlt? Safran! Den gibst Du rund 10 Minuten bevor der Risottoreis fertig ist mit in die Pfanne, damit alles zusammen noch 10 Minuten köcheln kann.
Die Tomaten werden derweil überbrüht, gehäutet und gewürfelt, bevor sie mit Erbsen, Mais und dem gewürfelten Tofu in einer weiteren Pfanne gegart, bzw. gebraten werden – salzen und pfeffern nicht vergessen und am Ende den Inhalt beider Pfannen vermengen! Mit Zitronenscheiben garnieren und ab auf den Tisch – lecker! 😍

Ingredients

Vielleicht schmeckt dir auch...

X